e.optimum beteiligt sich an Windpark-Projekt der Ökostromgruppe im Südschwarzwald

Lukas Schuwald (Geschäftsführer Ökostromgruppe Freiburg), Boris Käser (Vorstandsvorsitzender e.optimum), Thomas Schuwald (Geschäftsführer Ökostromgruppe Freiburg) (v.l.n.r.) unterzeichneten am 25.01.2024 einen LOI und freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. © Ökostromgruppe Freiburg

Für das Jahr 2026 ist der Bau von zwei Windenergieanlagen (WEA) in der Nähe der Gemeinde Gutach im Landkreis Emmendingen geplant – beide auf dem neuesten Technologiestand: Typ Enercon E-160 EP5 E3, mit einer Gesamthöhe von 246,6 m und einer Nennleistung von 5,56 MW. Damit gehören sie zu den leistungsstärksten in ganz Deutschland.

e.optimum wird sich an beiden WEA wirtschaftlich beteiligen und somit als grüner Stromerzeuger aktiv die Energiewende mitgestalten. Laut Ökostromgruppe-Geschäftsführer Thomas Schuwald können dadurch 25–30 Millionen kW/h aus fossiler Erzeugung durch nachhaltigen, grünen, lokal produzierten Strom ersetzt werden. „Grüner Strom von der Region für die Region.“ Das ist für Käser und Schuwald die Kernbotschaft.
Und auch Bürgerinnen und Bürger profitieren von dem Bau der WEA: Sie sollen die Möglichkeit bekommen, sich wirtschaftlich zu beteiligen.

Grüner Strom direkt vor der Haustür: Fotosimulation der geplanten WEA „Bildstock“ (21.03.2023) © Ökostromgruppe Freiburg

 

Gemeinsame Stromvermarktung – denn „Energie muss ressourcenschonend und bezahlbar sein.“ (Boris Käser)

Dem stimmt auch Thomas Schuwald zu. Er ist hocherfreut über die PPA-Gespräche mit e.optimum: „Wir freuen uns, dass mit e.optimum ein mittelständiges, regionales aber auch bundesweit aktives Energieversorgungs-Unternehmen den Weg in Richtung Nachhaltigkeit einschlägt und unsere Vision der Energiewende aktiv mitträgt.“

e.optimum plant mit diesem Schritt künftig neben der Energieversorgung auch in die nachhaltige Energieerzeugung einzusteigen und verfolgt damit die langfristige Vision, das gesamte Absatzportfolio durch grüne Eigenerzeugung abzudecken.

Mit der hauseigenen Tarif-Alternative zu klassischen Ökostrom-Tarifen namens „e.optimum clean energy“ plant e.optimum sich hierzulande unter anderem bei Projekten zum Ausbau regenerativer Energien wie Wind oder auch Photovoltaik zu engagieren. In diesem Rahmen erfolgt auch die Kooperation mit der Ökostromgruppe Freiburg.

Wer große Visionen hat, sollte diese in die Tat umsetzen. Und das geht mit der Ökostromgruppe Freiburg.

Denn genau das macht sie bereits seit über 30 Jahren: Die Energiewende vorantreiben, Bürgerinnen und Bürger beteiligen, die regionale Wirtschaft stärken – stets mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit und Transparenz. Eine Vision, die sie mit e.optimum teilt. Und zukünftig gemeinsam praktisch umsetzen möchte.

Diese Kooperation ist ein weiterer, wichtiger Meilenstein in der Vernetzung regionaler Unternehmen am Oberrhein, die die Energiewende ernst nehmen und sich gemeinsam aktiv dafür einsetzen.

Aktiv miterleben können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von e.optimum die Energiewende im Sommer 2024 bei einem Betriebsausflug zu einem benachbarten Windpark im Südschwarzwald, der von der Ökostromgruppe Freiburg seit 2020 betrieben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorstand e.optimum ab 2024 von links nach rechts Stefan Mueller Christian Finck Martin Braun Boris Kaeser e1703082739249
Presse

Vorstandswechsel zum neuen Jahr 2024 bei e.optimum: Gert Nowotny übergibt an Boris Käser

Boris Käser ist neuer Vorstandsvorsitzender bei e.optimum. Gert Nowotny, seit 2010 Vorstandsvorsitzender, verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres 2023 in Freundschaft und auf eigenen Wunsch.
Presse

e.optimum erhält Auszeichnung zum ehrenamtsfreundlichen Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz!

Jährlich vergibt der Innenminister des Landes Baden-Württemberg eine Auszeichnung für Arbeitgeber, die engagierte Helferinnen und Helfer im Bevölkerungsschutz bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit in besonderem Maße unterstützen.
Presse

Trailstone Renewables und e.optimum unterzeichnen ersten HKN-Deal

Durch die Herkunfts- und Umweltverifizierung der Stromerzeugung ermöglicht der Deal e.optimum, ihren Kunden nachweislich nachhaltigen Strom anzubieten.